EntspannungsKunst
Anke Hettinger-Schneider

Betriebliche Gesundheitsprävention

ist für alle Beteiligten ein Gewinn!

Betriebliche Gesundheitsprävention
Gerade in der heutigen Zeit stehen Unternehmen unter besonderem Druck – die psychische und physische Stabilität jedes Einzelnen ist gefragt und verlangt nach erfolgreichen und nachhaltigen Konzepten.
Der Gesetzgeber sieht sich daher gesundheitspolitisch verpflichtet, den allgemeinen Gesundheitszustand und die betriebliche Gesundheitsförderung zu verbessern. Er bietet dem Arbeitgeber einen Steuerfreibetrag von 500 Euro pro Mitarbeiter (§3 Nr. 34 EStG), wenn er zusätzlich zum Arbeitslohn Leistungen zur Verbesserung des allgemeinen Gesundheitszustandes und der betrieblichen Gesundheitsförderung erbringt.

Darunter fallen u. a. folgende Handlungsfelder:

  • Arbeitsbedingte körperliche Belastungen (Gesundheitssport und bewegungsspezifische Informationen)
  • Stress, Psychosoziale Belastung (Stressbewältigungs- und Entspannungsverfahren)

Betriebliche Gesundheitsprävention stabilisiert und hebt die Lebensqualität der Beschäftigten, senkt gleichzeitig den Krankenstand und damit die betrieblichen Kosten. Das Betriebsklima wird positiv beeinflusst; die Beschäftigten fühlen sich durch die Gesundheitsvorsorge des Arbeitgebers gewertschätzt, da er Ihnen die Teilnahme an gesundheitlichen Präventionskursen innerhalb des Unternehmens ermöglicht.

Gesundheit ist ein hohes Gut – und gesunde Mitarbeiter sind motivierter und kreativer.

Ich biete Ihrer Firma einen 8-wöchigen Kurs (1 x pro Woche 75 min für 8 Teilnehmer/innen). In diesem Programm werden gesundheitssportlichen Elemente (Rückenschule, etc.), Entspannungsübungen (Autogenes Training, Progressive Muskelentspannung) und theoretische Elemente (Stressmanagement) vermittelt, die den Teilnehmern/innen helfen eigenes Stressverhalten zu erkennen und dementsprechend eigene Strategien zu entwickeln.

Preis: 1.150 Euro (8 Einheiten mit 8 Teilnehmern/innen), bei höherer Teilnehmerzahl variiert der Preis.